TC Gaisbeuren e.V.



 

Erweiterung

"Bewegungsflächen für Jung und Alt" 

Ein Projekt für die Zukunft - der TC Gaisbeuren e.V. errichtet
Bewegungsflächen für Jung und Alt.
 

Den Tennisclub Gaisbeuren treibt schon seit mehreren Jahren die Idee um, verstärkt in die Zukunft des Vereins zu investieren. 
Kinder und Jugendliche (zusammen mit deren Eltern) sind die Zukunft - und der Wunsch nach einem größeren Engagement im Kinder-/Jugendbereich von Seiten des Vereins zeigte sich in einer Mitgliederumfrage, die der Verein im Jahre 2012 durchführte, und die in der Zwischenzeit auch von anderen (Tennis-)Vereinen kopiert wurde. Die Vorstandschaft nahm das Votum der Mitglieder ernst.
Seit dieser Zeit ist der Verein daran, eine größere Fläche (ca. 1.200 m²) von der Stadt/Gemeinde zu pachten. 
Gleichzeitig machten sich verschiedene Arbeitsgruppen daran, ein Konzept für die Erweiterungsfläche in Zusammenarbeit mit der professionellen Firma SpORTconcept aus Stuttgart zu erarbeiten. In zahllosen Stunden hat Projektleiter Heinz Hillebrecht Angebote und Kataloge gewälzt, es gab eine ganztägige Klausurtagung der Vorstandschaft und es wurden viele Vororttermine auf dem Gelände abgehalten.
Das Konzept steht, Angebote sind da, Zuschüsse wurden beantragt und sind bewilligt. Umfassend werden die Mitglieder an der Informationswand im Tennisheim über den momentanen Stand informiert.
Auf der Sportgala in der Stadthalle in Bad Waldsee konnten Heinz Hillebrecht und Vorstand Franz-Daniel Pfaff das Projekt einer breiten Öffentlichkeit vorstellen.
Auch auf dem Neujahrsempfang in der Durlesbachhalle in Reute stellten Christa Frieda und Franz-Daniel Pfaff das Projekt nochmals vor.
Neue Kooperationen mit dem Kindergarten in Gaisbeuren und Aktionstage nach dem Konzept "Schüler ans Netz" der Tennisschule Niko Fliß sind Grundlagen für dieses Zukunftsprojekt (siehe auch Erlebnistag der Döchtbühlschule).
Die Gedanken des TCG gehen aber noch weiter. So wird in das Konzept auch das Tennisheim bzw. die Pergola mit einbezogen und soll eine Aufwertung erfahren - angefangen mit neuen Sitzgelegenheiten, einer farblichen Umgestaltung bis hin zu einer Neugestaltung der Pergola-Außen- und Innenansicht.
Das Projekt steigt und fällt natürlich mit der Bereitschaft der Mitglieder, sich auch aktiv einzubringen und den Verein bei seinem Vorhaben zu unterstützen - es werden viele helfende Hände gebraucht.
Die Planung steht.  Es kann los gehen...

 


Erste Vorstellung des Projekts

 

Unser Gelände...                                                                              Wurzelfräsarbeiten...

     
 


Der "längliche Hügel" mit Tribühne...